Marlis Herterich verabschiedet sich aus dem Landesvorstand

OLYMPUS DIGITAL CAMERANach fast 24 Jahren im Landesvorstand hat sich die bisherige Vorsitzende Marlis Herterich (re.) auf der Mitgliederversammlung am Samstag verabschiedet. Sie wurde von Heinz Hilgers, dem Präsidenten des Deutschen Kinderschutzbundes geehrt. Ihre Nachfolgerin ist Prof. Dr. Gaby Flösser (li.).

„Es ist schon enorm, welches Engagement Marlis Herterich für die Zivilgesellschaft in Köln, Nordrhein-Westfalen und Deutschland erbracht hat“, sagte Heinz Hilgers, Präsident des Deutschen Kinderschutzbundes, in seiner Rede zu Ehren von Marlis Herterich. Die Kölnerin vertrat den Landesverband engagiert in der Öffentlichkeit und setzte sich besonders für die Kernthemen Kinderrechte, Kinderarmut, Medienkompetenz und Schutz von Kindern in den Medien ein. Marlis Herterich wurde zur Ehrenvorsitzenden des Landesverbandes ernannt und bleibt die Vorsitzende des Ortsverbandes Köln.

„Ich bin sicher, dass wir mit Gaby Flösser eine Vorsitzende haben, die den Landesverband nicht nur gut weiterführen, sondern mit neuen Akzenten nach vorne bringen wird“, so Marlis Herterich nach der Wahl. Die neue Vorsitzende Gaby Flösser ist Professorin für Sozialpädagogik an der Technischen Universität Dortmund. Sie war seit 2012 stellvertretende Vorsitzende.

Zum neuen Vorstand gehören außerdem: Prof. Dr. Brigitta Goldberg (stellvertretende Vorsitzende, 4. v. l.), Christa Seher-Schneid (stellvertretende Vorsitzende, 2. v. l.), Prof. Dr. Ulrich Spie (Schatzmeister, 4. v. r.), Michael Kutz (Schriftführer, ganz r.), Renate Blum-Maurice (Beisitzerin, 3. v. r.), Dr. Barbara Nahrath (Beisitzerin, 3. v. l.) und Oliver Teske (Beisitzer, ganz l.).

 OLYMPUS DIGITAL CAMERA