Aktuelle Informationen

© R_K_B_by_Ulla Thomas_pixelio.de

© R_K_B_by_Ulla Thomas_pixelio.de


3×1 macht stark!

Das Programm 3×1 macht stark! fördert eine enge Einbindung von Familien in das Schul- und Kitaleben, um die Bildungschancen von allen Schülerinnen und Schüler zu erhöhen.

Die Idee

Wer über eine gute Bildung verfügt, hat bessere Chancen im Leben. Weil der Bildungserfolg eines Kindes wesentlich von der Unterstützung abhängt, die es in seiner Familie erhält, sollten Eltern in Kita und Schule aktiv mit einbezogen werden.

Der Projektträger www.savethechildren.de sucht nun Bildungsinitiativen, die ihre Partnerschaft mit Eltern stärken wollen, um allen Kindern bessere Bildungschancen zu geben.

Projektstandorte liegen in Nordrhein-Westfalen, Südwestdeutschland sowie im Raum Hamburg/ Bremen. Für das Kita- und Schuljahr 2015/16 können sich Kitas, Schulen und andere Bildungseinrichtungen bis zum 16.Februar 2015 um eine Teilnahme bewerben. Hier bewerben!

| zurück zum Familienservice |

© R_by_sabrina gonstalla_pixelio.de

© R_by_sabrina gonstalla_pixelio.de


Väter sind wichtiger als sie denken

Doch viele Väter wissen nicht, welche Bedeutung sie für ihre Kinder haben – gerade dann, wenn sie selbständiger werden.

Neuere Erkenntnisse belegen: Der Einsatz von Vätern bei Versorgung, Spiel und Erziehung von kleinen Kindern hat positive Folgen. Die meisten davon zeigen sich aber erst zeitverzögert.

Was bedeutet das?

Väter stehen in der westeuropäischen Kultur und deren Rollenverständnis von Vaterschaft häufig für das Thema Mobilwerden und Eigenständigkeit. Sie sorgen im Umgang mit ihren Kindern verstärkt dafür, das belegen verschiedene Studien.

In der Phase der Pubertät, bei der es um die Verselbständigung der Kinder und deren Unabhängigkeit geht, zeigt sich, ob sich ein Vater bei seinen kleinen Kindern engagiert hat.
Also liebe Väter, denkt daran: Ihr seid anders als Mütter, aber ihr seid sehr wichtig für die Entwicklung eurer Kinder.

©R_B_by_Thomas Weiss_pixelio.de

©R_B_by_Thomas Weiss_pixelio.de


Unglaublich: Für 96 Prozent der Deutschen besteht eine Familie aus Vater, Mutter und Kind

Wie aus einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts TNS Emnid für das Magazin Reader’s Digest hervorgeht, bezeichnen erschreckende 96% aller Befragten nur dann eine Familie als Familie, wenn sie aus Vater, Mutter und Kind besteht. Die Tatsache, dass sich Paare heutzutage schneller trennen als früher und 20% der Eltern in Deutschland inzwischen alleinerziehend sind, werten 88% als problematisch. Mehr…