Fundraising-Betreuer

Kuno

Darf ich mich vorstellen? Ich bin Kuno – der „Fundraising-Betreuer“ beim Deutschen Kinderschutzbund Landesverband NRW e.V.

Mein Job ist es, Sie und Ihre Firma oder Institution zu besuchen – und hier auf unserer Homepage davon zu berichten. Ich gucke mir an, was Ihr Unternehmen besonders macht und bin natürlich neugierig darauf, warum Sie sich für den Kinderschutz stark machen.

(Ich selbst war übrigens auch jahrelang im „praktischen Kinderschutz“ tätig und bin meiner kleinen Besitzerin Jana nicht von der Seite gewichen. Nachts habe ich sie vor der Dunkelheit beschützt und tagsüber mit ihr Krankenhaus und Schule gespielt. Einmal musste ich mich sogar baden lassen. Brrrh! Jetzt ist Jana aber schon groß und braucht mich nicht mehr so wie früher. Deshalb bin ich offen für neue Aufgaben!)

Jahrelang hatte ich nur Autos, Bauklötze und Bilderbücher um mich herum. Sie können sich vielleicht vorstellen, wie neugierig ich auf die Welt außerhalb des Kinderzimmers bin. Laden Sie mich auch mal ein? Ich bringe dann meine Fotokamera mit – und schaue mich bei Ihnen um. Das Gute daran: Ich lerne Sie kennen – und die Menschen (jedenfalls alle, die auf unserer Webseite surfen) erfahren etwas über Sie.

Ach ja: Ich arbeite nur auf Stundenbasis beim Deutschen Kinderschutzbund. (Auch wenn Jana schon groß ist, darf ich meine Knuddel- und Kuschelaufgaben bei ihr natürlich nicht vernachlässigen.) Deshalb müsste sich ihre Firma wirklich bärenstark für den Kinderschutz machen, damit mir mein Chef die Reise genehmigt. Was das heißt, weiß ich auch nicht genau. Es hat mit Geld zu tun – und damit kenne ich mich nicht so gut aus. Aber wenn Sie es genau wissen wollen, fragen Sie meinen Chef doch einfach. Er heißt Friedhelm Güthoff und ist der Geschäftsführer des Landesverbandes.

Sehen wir uns bald? Ich würde mich freuen!

Bärenstarke Grüße,

Kuno

P. S. Hier war ich schon zu Besuch: