Zum Kinderrecht auf Gleichheit: „Große helfen Kleinen“ in Hennef

3667_original_R_B_by_Martin Schemm_pixelio.de

(c) Martin Schemm/pixelio

Wenn das Einkommen für den Sportverein nicht reicht
„Viele Kinder möchten gerne zu einer Gruppe gehören, zum Beispiel in einem Verein“, sagt Gerlinde Kummer, Vorstandsmitglied des DKSB Ortsverbandes Hennef. „Wenn ihre Eltern aber zu wenig Geld haben, können sie den Mitgliedsbeitrag nicht bezahlen – und die Kinder müssen draußen bleiben.“

 

Spenden für soziale und kulturelle Teilhabe
In Hennef will das Patenprojekt „Große helfen Kleinen“ in solchen Fällen Abhilfe schaffen. Es ermöglicht seit über zehn Jahren sozial benachteiligten Kindern bis 16 Jahren Freizeit- und Förderangebote. Finanziert werden etwa Mitgliedsbeiträge für Sport- und Musikvereine oder Ferienfreizeiten.

G. Kummer

Gerlinde Kummer vom Ortsverband Hennef

Gute Freizeitangebote stärken die Kinder – heute und in Zukunft
„Auch wenn ihre Eltern wenig Geld haben, sollen die Kinder am gesellschaftlichen Leben in Hennef teilhaben können“, findet Gerlinde Kummer. „Wer zum Sport geht, ein Instrument lernt oder mit anderen ins Zeltlager fährt, stärkt Kontakte und Freundschaften“, erzählt Gerlinde Kummer. „Im besten Fall können wir sozialer Ausgrenzung und kultureller Armut vorbeugen.“

Wie erfahren die Eltern von dem Angebot?
Vor allem das Jugendamt vermittelt Eltern an den Kinderschutzbund, damit sie für ihre Kinder die finanzielle Unterstützung für Sport- oder Musikförderung erhalten. Der Ortsverband arbeitet aber auch eng mit Schulen zusammen, die Mädchen und Jungen für eine Förderung empfehlen. Dabei wird auf Vertraulichkeit großen Wert gelegt, damit die Kinder völlig unbelastet an den Freizeitaktivitäten teilnehmen können. Insgesamt hat „Große helfen Kleinen“ über die Jahre rund 420 Maßnahmen gefördert, wobei viele Kinder über mehrere Jahre gefördert wurden. Das Projekt wird nur über Spenden finanziert und ehrenamtlich organisiert.

Weitere Informationen zu „Große helfen Kleinen“ finden Sie auf der Website des Ortsverbandes Hennef.