BBBank Stiftung fördert Familienferien von Flutopfern

Spendenuebergabe BBBank Stiftung

58.000 Euro: Mit dieser großzügigen Spendensumme unterstützt die BBBank Stiftung ein Fluthilfe-Projekt des Kinderschutzbundes (DKSB).

„Wir freuen uns sehr über die Spende. Sie ermöglicht rund 20 Familien, die von der Jahrhundertflut 2021 betroffen sind, eine einwöchige gemeinsame Auszeit“, sagte Prof. Dr. Gaby Flösser, Landesvorsitzende des Kinderschutzbundes in NRW (auf dem Foto rechts). „Wir möchten den Familien die Möglichkeit geben, eine entspannte Zeit zu verbringen und gleichzeitig das während der Flutkatastrophe Erlebte zu verarbeiten“, so Flösser weiter. Sie nahm den symbolischen Spendenscheck von Projektpatin Astrid Munk, Regionaldirektorin der BBBank, entgegen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir auch in diesem Fall schnell und unbürokratisch Hilfe leisten können. Nach diesen dramatischen Ereignissen geben die Familienferien den Betroffenen wieder neue Kraft für die Normalität und den Alltag“ sagte Astrid Munk.

Der Landesverband NRW des Kinderschutzbundes ermöglicht in Zusammenarbeit mit Orts- und Kreisverbänden rund 20 Familien die dringend benötigte Auszeit. Diese profitieren dann unmittelbar von der großzügigen Spende der BBBank Stiftung.

Mit einer Spendensammlung in Höhe von 1,2 Mio. Euro erzielte die BBBank Stiftung im Sommer 2021 einen persönlichen Rekord und hilft seither den Opfern des Jahrhunderthochwassers mit zahlreichen Projekten. Die BBBank Stiftung wurde von der BBBank eG im Jahr 2011 als Mitgliederstiftung errichtet, um gemeinsam Gutes zu tun. Erklärtes Ziel der Stiftung ist die Förderung gemeinnütziger Projekte mit aus Spenden und Zustiftungen erhaltenen finanziellen Mitteln.