Startseite

Was Kinder in Armut für mehr Teilhabe brauchen:
Bündnis KINDERGRUNDSICHERUNG legt neue Zahlen vor
Das Bündnis KINDERGRUNDSICHERUNG, ein Zusammenschluss von Sozial-, Wohlfahrts-, Fachverbänden und Wissenschaftler*innen, hat sein Konzept für eine Grundsicherung für alle Kinder überarbeitet. Auf Basis des neuen Existenzminimumberichtes der Bundesregierung schlägt das Bündnis eine Kindergrundsicherung in Höhe von 628 Euro im Monat vor und benennt Kriterien, die für eine durchschlagende Reform unverzichtbar sind. Auch wir als Deutscher Kinderschutzbund sind Mitglied des Bündnisses und fordern seit Langem eine Kindergrundsicherung. Mehr

Warum sollten die Kinderrechte im Grundgesetz stehen?
2019, im Jubiläumsjahr der UN-Kinderrechtskonvention, wird diese Frage sicher an der einen oder anderen Stelle auftauchen. Im Aktionsbündnis Kinderrechte fordern wir als Deutscher Kinderschutzbund seit Langem, die Kinderrechte ins Grundgesetz aufzunehmen.
Gute Gründe dafür finden Sie im Argumentationsleitfaden. Den gibt es in einer langen Fassung und einer Kurzübersicht.

Vorfälle in Lügde zeigen Schwachstellen im System auf
Am mutmaßlichen Kindesmissbrauch in Lügde zeigen sich Schwachstellen im Kinderschutz-System – so die Auffassung des Deutschen Kinderschutzbundes (DKSB) in Nordrhein-Westfalen. Auf einem Campingplatz sollen mindestens 23 Kinder Opfer sexueller Gewalt geworden sein. Drei Männer sitzen in Untersuchungshaft. Mehr